Unternehmen und Social Media

Die großen Unternehmen

Aus Unternehmenssicht sind Blogs neben der eigenen Website dreh und Angelpunkt für das Verbreiten von Informationen rund um die Marke zunehmend wichtiger geworden.

Zentrale Beispiele finden sich auf den Blogs von IBM wieder.

IBM ist mitunter der Vorreiter für sehr gutes Social Media Management, das Unternehmen bietet neben den von Mitarbeitern geführten Blogs, mehrere Twitter Accounts das developerWorks http://www.ibm.com/developerworks/ , darüber hinaus finden sich unzählige YouTube Clips und Präsentationen auf SlideShare http://www.slideshare.net/ einer Sharing Side für Media.

Auch die Beispiele von Dell lassen sich sehen. Über IdeaStrom http://www.ideastorm.com/ findet man neue Ideen zu Produkten, die von Kunden erwecket werden. Beispielsweise ist es Dell gelungen, die Ideen seiner Kunden aufzunehmen und die Vielzahl seiner Produkte auszubauen, indem das Unternehmen begonnen hatte, die Rechner mit Linux-Software vorinstalliert weiterzugeben. Auch der Community-Support wurde hierbei binnen Kurzem weiter ausgebaut.

Diesem Beispiel folgten auch Starbucks mit der eigenen Kreation der Website My Starbucks-Idea http://mystarbucksidea.force.com/, bald darauf fanden sich auch bekannte deutsche Firmen, die dem Trend mit großer Resonanz ihrer Kunden gefolgt sind, wie Tchibo https://www.tchibo-ideas.de/. Diese Erfolgsrezepte finden sich bei vielen Unternehmen wieder, besonders bei allen, die vorab durch ihren mangelhaften Kundenservice in die Schlagzeilen geraten sind, mit unter die Deutsche Telekom, die nun über ihren Twitter-Account zu erreichen ist.

Die kleinen Unternehmen

Kleinere Unternehmen haben auch die Möglichkeit sich mit den großen im Social Media Business zu messen. Hierbei werden sie fraglos gezwungen kreativere Ideen ihren Kunden zu bieten. Diese Möglichkeiten werden bereits seit Jahren in den USA praktiziert, dieser Trend wird hierzulande aber eher weniger genutzt, zwar ist den kleineren Unternehmen bewusst das sie Social Media betreiben können, dennoch mangelt es an der eigenen Kreativität. Folgendes Beispiel aus den USA zeigt, wie nicht nur virales Marketing

mit kleinem Werbebudget erreicht werden kann, sondern auch die überaus große Resonanz der dadurch gewonnen Kunden, was sich in den Verkaufszahlen widerspiegelt.

Blendtec http://www.blendtec.com/ ein Hersteller für Mixer, der mehr als 4 Mio. Klicks auf YouTube http://www.youtube.com/watch?v=fLreo24WYeQ mit seiner amüsanten Idee hatte.

Deutschen Unternehmern kann man nur ans Herz legen, sich mit den immensen Möglichkeiten, welche Social Media bietet zu befassen, mit einwenig Kreativität, einem guten Konzept und dem eigenen Firmenpotenzial (die eigenen Mitarbeiter haben meist die besten Ideen) kann man bereits auf sich aufmerksam machen und Erfolge feiern, die sich in barer Münze widerspiegeln.