Black&White-Hat

Black-Hat und White-Hat SEO

Black-Hat SEO charakterisiert all jene Handlungen, die gegen die Leitlinien der Suchmaschinen Betreiber verstößt. Eines der wohl bekanntesten Maßnahmen ist das Irreführen des Crawlers, hierbei bekommt der Suchmaschinen Crawler einen Inhalt zu sehen, der dem des Webbrowsers in keinster Weise gleicht. Seit Mehrern Jahren können die Suchmaschinen dies aber erkennen, daher sollten Sie solche Methoden auch nie in Betracht ziehen. Es gibt auch vieles Methoden, die sich an die Richtlinien halten und wesentlich effektiver sind.

White-Hat SEO sind demzufolge alle Maßnahmen die gegen keine Richtlinien verstoßen.

Keyword-Stuffing Für Ihre Texte sollten Sie bei der Optimierung je nach Textlänge

drei bis fünf Keywords haben. Liegen Sie drüber, kann dies als Keyword-Stuffing bezeichnet werden und wird vom Suchmaschinenbetreibern als Manipulationsversuch betrachtet, was eine Abmahnung der Website zur Folge hat, dabei wird Ihre Website einfach aus der Suchmaschine ausgeschlossen.

 

Verborgene Texte Wie der Name schon sagt sind es Texte meist auch Links, die sich auf der Website befinden und die für das bloße Auge unkenntlich sind, da Sie in der Hintergrundfarbe der Website geschrieben wurden. Auch diese Methode ist den Suchmaschinenbetreibern seit mehreren Jahren bekannt und die Bots sind gerade für diese Maßnahmen ausgerüstet, daher können Sie bei Anwendung mit einer Entfernung aus der Suchanfrage rechnen.