SEO

SEO (Search Engine Optimization) die Suchmaschinenoptimierung, hier handelt es sich um die Optimierung des Website-Rankings innerhalb der Suchmaschinen.

Es gibt zwei Klassifizierungen, zum einen die On-Page- und zum anderen die Off-Page-Optimierung.

Bei der On-Page-Optimierung geht es um Optimierungsmaßnahmen die Sie auf der Website vornehmen können. Die Off-Page-Optimierung beschäftigt sich mit externen Verlinkungen.

 

 

Page-Rank der Website

Das Page-Rank ist ein Indikator für die Verlinkungen einer beliebigen Website im Netz. Über das Page-Rank kann man feststellen, wie gut der Betreiber der Website diese im Netz verbreitet hat, dies gilt auch für die Qualität der Verlinkungen. Die Anzahl der Besucher wird hierbei jedoch nicht gemessen. Ein hoher Page-Rank ist nie das Maß aller Dinge bei Ihren SEO-Maßnahmen.

 


Meta-Keywords

Suchmaschinenbetreiber werten die Meta-Keywords nicht mehr aus, da diese von SEO-Fachleuten meist missbraucht worden sind. Hierbei haben sie Keywords erstellt, die unpassend waren. Dennoch sollten Sie diese, der Vollständigkeit wegen, mit maximal zehn Begriffen nutzen.

 

Anmeldung bei Suchmaschinen

Alle Suchmaschinen nehmen Ihre Website automatisch und kostenlos in die Suchanfrage auf. Daher sollten Sie keine Angebote von Diensten in Anspruch nehmen, die Ihre Seite kostenpflichtig auf allen Suchmaschinen anmelden.

 

SEO-Maßnahmen kosten Geld

SEO-Maßnahmen sind zwar kostengünstig allerdings kosten sie Zeit und Personalressourcen, die Sie nicht aus dem Auge verlieren sollten.

 

Einmal und nie wieder?

SEO-Maßnahmen sollte man Kampagnen orientiert nutzen. Es kommen wöchentlich neue Erkenntnisse bei der Veränderung der Suchmaschinenalgorithmen hinzu. Die eigenen Einstellungen sind dann meist hinfällig. Um den Fluss der Besucher auf der eigenen Website nicht abreißen zu lassen, muss man ständig neue Einstellungen an der eigenen Website vornehmen. Ein Ende ist also nie in Sicht.

 

Versprechungen

Einige Online-Agenturen versprechen Ihnen das Blaue vom Himmel. Unteranderem auch, dass Sie mit Ihrer Website auf dem ersten Platz bei beispielsweise Google gelistet sind. Hier wird meist seitens der Online-Agenturen versäumt Ihnen mitzuteilen, mit welchen Suchbegriffen Sie dieses Ziel erreichen. Sie sollten also genauestens nachfragen und sich den Prozess erklären lassen.

Ihr Suchmaschinenbetreiber vertraut Ihnen, also setzen Sie dieses Vertrauen nicht leichtfertig aufs Spiel.

 

SEO freundliche Website

Neben gutem Inhalt sind vor allem Verlinkungen auf Ihre Website sehr wichtig. Der gute Inhalt bringt Sie nicht allein auf die ersten Plätze in Suchmaschinen.

 

Grober Verstoß gegen Richtlinien

Es soll schon SEO´s gegeben haben, die in Ihrer Verzweiflung Ihre Website zu optimieren zu drastischen Mitteln wie einen Text zu verstecken gegriffen haben. Hierbei haben sie den Text, der für die Optimierung der Seite gedacht war, in der Hintergrundfarbe gewählt und ihn somit versteckt, ihn für den Nutzer nicht sichtbar gemacht. Der Algorithmus aller Suchmaschinen kann dies aber sehr schnell erkennen und schlägt dementsprechend auch schnell Alarm, was zu einer Überprüfung Ihrer Website seitens des Suchmaschinenbetreibers führt.

 

Bezahlte Keywords

Bezahlte Keywords haben keinen Einfluss auf Ihr Website-Ranking. Dies werden Ihnen alle Suchmaschinenbetreiber bestätigen. Eine gute Platzierung erhalten Sie nur durch ständige Suchmaschinenoptimierung.

 

Links

Links sollten nach Möglichkeit von vielen verschiedenen Domains auf Ihre Website führen. Meist findet man allerdings unter ein und derselben Domain Mehrer Links, die beispielsweise in den Menüs der Websites verankert sind. Dies sollten Sie bei einer Analyse mitberücksichtigen.