Erm – nein I don´t like!

Das Auswärtige Amt ging heute unter dem Titel „I LIKE“, im Social Network Facebook online.

Ziel des Auswärtigen Amt ist es nach eigenen Worten, die deutsche Außenpolitik für die breite Bevölkerung leichter zugänglich zu machen und fragen wie: welche Themen im Fokus der weltweiten Diplomatie stehen; wie Außenpolitik gemacht wird; wer die führenden Diplomaten Deutschlands sind und wo unser Außenminister eigentlich gerade tätig ist, behandelt. Alles in allem finden sich bereits jetzt sehr viele schöne Themen, die durchdacht sind und auch viele interessieren werden.

Warum aber unser Adler unbedingt auf Facebook zum Fliegen gebracht werden soll, ist mir völlig schleierhaft – statt einfach eine schöne Ecke auf der eigenen Homepage des Auswärtigen Amts zu gestallten und einige interessante Themen ab und an auf Facebook und anderen Social Networks zu verlinken. Die Vorteile, die man hätte, liegen auf der Hand, beispielsweise könnten wirklich interessante Themen auf eigenen Foren-Plattformen ausführlicher diskutiert werden, wenn der Diskussionsbedarf vorherrscht. Außerdem gilt innerhalb von Social Network die Hausordnung des Gastgebers und wir wissen alle, wie rechtlich klar einiges definiert wird und wie schwammig vieles umgesetzt ist. Alles in allem, vom Prinzip her eine super Idee und mich wird man mit Sicherheit unter den Ersten „Likern“ finden, um den Adler in die Höhe zu hiefen, nur die Umsetzung weist einige Lücken auf. Man darf gespannt sein auf den Shitstrom der ganz besonderen Art.

Die Presseerklärung des Auswärtigen Amtes finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.