Die VZ-Netzwerke werden bis Jahrensende umbenannt

Der Medienkonzern Holtzbrinck zieht bei seinen VZ-Netzwerken offenbar die Notbremse. Nach übereinstimmenden Berichten wird das Unternehmen in Poolworks und SchülerVZ bis Jahresende in Idpool.de umbenannt, sowie mit einem „edukativen Angebot“ ausgestattet. Die Schüler-Variante hatte bislang vergleichsweise wenige Nutzer verloren, weil der übermächtige Konkurrent Facebook bisher erst Nutzer ab 13 Jahren aufnahm. Für die Schwesterportale StudiVZ und MeinVZ werden die Optionen geprüft, hieß es.

Die Chefin der VZ-Netzwerke, Stefanie Waehlert, sprach gegenüber dem Magazin von einem „Befreiungsschlag“, für den das aktuelle Jahr genutzt werden solle. Immerhin war das Netzwerke zuletzt regelrecht in den Keller gerauscht. Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung wurden im Februar noch 3,99 Millionen Unique User erreicht. Ein Jahr zuvor klickten noch 10,80 Millionen auf jene Seiten, die noch vor einiger Zeit der unangefochtene Platzhirsch und Trendsetter der Sozialen Medien in Deutschland waren. Von zeitweise gut 460 Millionen Zugriffen im Monat blieben nach IVW-Messungen im Mai knappe 44,7 Millionen übrig. Nach VZ-Angaben sind derzeit „mehr als 16 Millionen Mitglieder … registriert.“ Wie viele Nutzer praktisch inaktiv sind, darüber sagt diese Statistik jedoch nicht viel aus. Die Zahl der Facebook-Mitglieder in Deutschland wird auf 23 Millionen geschätzt.

Die Umstrukturierung hat demnach auch Konsequenzen für die Mitarbeiter. Das Unternehmen bestätigte die Entlassung von 25 Beschäftigten – zuletzt sollen es noch 70 gewesen sein. Die Technikabteilung wurden bereits ausgelagert und wird sich um künftig auch um andere Netzauftritt von Holtzbrinck kümmern.

StudiVZ wurde 2005 gegründet, die Schwesterportale SchülerVZ kam im Februar 2007, MeinVZ ein Jahr später hinzu. Bis Anfang 2009 gab es Angebote für Spanien, Italien, Frankreich und Polen. Das Netzwerk wurde 2007 von Holtzbrinck übernommen. Der Kaufpreis ist nicht bekannt, allgemein wird von etwa 85 Millionen Euro ausgegangen.